DELKESKAMP, F.W.
104 Ansichten des Rheins von Maintz bis Coln.

Awaiting image

Published
Frankfurt: Frederic Wilmans, 1829.
References
Not in Abbey or Tooley; Bobins 457.
Plates
104 + 2
Binding/Size
S=8vo
Value
$0-5,000
Ref
5264

FIRST EDITION. Octavo. 8pp. Contemporary black calf with gilt filets to boards, flat spine comprised of five gilt compartments, all edges gilt, coloured endpapers. Some plates have age toning, extremities rubbed and worn in places. Two untitled and incomplete aquatint views from a separate publication, are loosely inserted to front. The author was well known for his views and mapping of Switzerland and parts of Germany.

Coloured plates in order:

1. Mainz.
2. Mainz, von der neuen Anlage.
3. Bieberich.
4. Walluf.
5. Ellfeld.
6. Erbach.
7. Hattenheim.
8. Oestrich.
9. Mittelheim.
10. Lange Winkel.
11. Johannisberg.
12. Geissenheim.
13. Oststeinische Palais in Geisenheim.
14. Kempten und Rochus Capelle.
15. Rudesheim.
16. Alter Thurm in Rudesheim.
17. Ruine der Bromserburg in Rudesheim.
18. Tempel auf dem Niederwald.
19. Bingen und Ruine Klop.
20. Mundung der Nahe bei Bingen, im Rhein der Muhlstein.
21. Der Maeusethurm und Ruine Ehrenfels.
22. Astmannshausen.
23. Ruine Vautsberg.
24. Scholss Rheinstein, sonst Ruine Vautsberg.
25. Die Clemens Capelle.
26. Ruine Falckenberg.
27. Ruine Sonneck.
28. Lorch mit dem Kederich.
29. Lorch, Strommaufwarts.
30. Nieder Heimbach, Ruine Heimburg und Sonneck.
31. Ruine Furstenberg und Rheindiebach.
32. Lorchhausen und Bacharach.
33. Bacharach und Ruine Stahleck.
34. Bacharach, Stromaufwarts.
35. Ruine der St. Wernerskirke bei Bacharach.
36. Die Pfaltz, Caup und Gutenfels in der Ferne.
37. Die Pfaltz im Rhein, Caup und Ruine Gutenfels.
38. Ruine Schonberg bei Oberwesel.
39. Oberwesel, Stromabwarts.
40. Oberwesl und Ruine Schonberg, Stromaufwarts.
41. Felsenparthie der Liegrenkopf genannt, oberhalb der Lurlei.
42. Der Lurlei-Felsen.
43. St. Goar und Rheinfels, rechts St. Goarshausen.
44. Neubruckhausen und Ruine Neukatzenellenbogen.
45. St. Goar und Rheinfels.
46. Welmich und Ruine Thurnberg.
47. Hirzenach.
48. Bornhofen und Ruine Sternberg und Liebenstein die Bruder genannt.
49. Ehemaliges Kloster Marienburg bei Boppart.
50-51. Boppart Stromabwarts.
52. Filzen und St. Jacobsberg.
53. Schloss Liebeneck und Osterspay.
54. Braubach und die Marxburg.
55. Rense.
56. Ober-Lahnstein.
57. Mundung der Lahn, Niederlahnstein und Ruine Lahneck.
58. Capellen und Ruine Stolzenfels.
59. Ruine Stolzenfels.
60. Ruine der Johanniskirche.
61. Coblenz.
62. Ehrenbreitstein.
63. Coblenz die Carthause und Fort Kaiser Alexander.
64. Ehrenbreitstein, Stromaufwarts.
65. Mundung der Mosel zu Coblenz.
66. Neuendorf.
67. Mallandar, Besselich und Urbar.
68. Insl, Kloster und Dorf Niederwerth.
69. Vallandar on der Insl Niederwerth.
70. Sebastian Engers, in der Ferne die Festung Ehrenbreitstein.
71. Engers und Bendorf, links Ruine Sain.
72. Weissenthurm und Monument des General Hoche.
73. Neuwied.
74. Das Schloss zu Neuwied.
75. Irrlich und Mundung der Wied.
76. Fahr und Ruine von Friedrichstein.
77. Andernach.
78. Ruine der Pfaltz zu Andernach.
79. Andernach.
80. Leudesdorf.
81. Hammerstein.
82. Fornich und Neiderhammerstein.
83. Brohl und Nippes.
84. Rheinbrohl.
85. Schloss Rheineck.
86. Honningen und Schloss Archenfels.
87. Krippe.
88. Linz.
89. Linz und Tattenberg.
90. Erpel.
91. Remagen.
92. Apollinarisberg.
93. Unkel.
94. Honnef und das Siebengeburge.
95. Honnef und der Lowenberg.
96. Rolandseck.
97. Rolandseck, Nonnenwerth und Drachenfels.
98. Konigswinter und Drachenfels.
99. Draitscher Bad und Ruine Godesberg.
100. Ruine Godesberg und ein Theil der Siebengebirge.
101. Bonn.
102. Deuz.
103. Der Baienthurm zu Coln.
104. Coln und Deuz.

[Two unmarked loose watercolours]